Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15
DIE WAHRHEIT ÜBER BERLIN-TEMPELHOF » Blog Archiv » Keine schöne Zeit für die Mitarbeiter vor Ort

Keine schöne Zeit für die Mitarbeiter vor Ort

Wenn man bislang in den Medien über den Flughafen BERLIN-TEMPELHOF liest und darüber redet, dann geht es immer nur um die Entscheidung des Berliner Senats und die daraus resultierenden Mehrkosten für alle Berliner Bürger sowie um den Erhalt des ältesten Flughafens der Welt, der einstmals eine Stadt rettete und die Weltgeschichte mitbestimmte.

Worüber jedoch niemand redet, ist die Situation und die Stimmung unter den Mitarbeitern, die derzeit in dem stillgelegten Gebäude und verwaisten Gelände weiterhin Dienst tun müssen. Das möchten wir mit diesem Artikel ändern.

Thomas Kaiser (Name wurde von uns geändert, Anm. d. Red.) arbeitet seit langem beim Flughafen und hatte schon lange vor dem 30. Oktober bereits gemischte Gefühle. Klar, dass er beim “Sterben” seiner Arbeitsstätte zusehen musste - doch der Flughafen war ihm über all die Zeit als Insider natürlich erst Recht ans Herz gewachsen. Kaiser kennt jeden Winkel des Gebäudes, weiß wie Tempelhof tickt - oder besser getickt hat. Noch immer hat er Schichtdienst, noch immer muss er seine Runden machen und hier und da Reparaturen durchführen und noch immer arbeitet er in Tempelhof - aber seit der Schließung hat sich für ihn und seine Kollegen vor Ort einiges gändert.

“Die Stimmung bei uns im Team ist echt mies. Das ist kein Flughafen mehr, das ist wie eine tote Immobilie. Jeder von uns spürt die fehlende Perspektive und die Ratlosigkeit der Entscheider”, erzählt Thomas Kaiser als er mit uns über das verlassene und teilweise noch verschneite Vorfeld läuft. Öffentlich darf der Mitarbeiter, der wie viele andere auch von der BFG in einer Subdienstleistungsgesellschaft untergebracht wurde, natürlich nicht darüber reden. Zuviel steht für ihn und sein Team auf dem Spiel.

Manchmal macht Kaiser seine Runden auf dem Glände und trifft stundenlang niemanden. Keinen Menschen. In der Entfernung sehen auch wir bei unserer Begehung mal eines der Securityfahrzeuge entlangfahren - ansonsten säuselt der Wind unter dem Vordach, wenn er über die weite Fläche des Vorfeldes auf das Gebäude zuweht und sich in den einzelnen Lamellen oben am Rand verfängt. Wir gehen weiter, den Zaun an der betonierten Vorfeldfläche entlang.

Eine nicht ganz ungefährliche Arbeitssituation, findet auch Kaiser. “Wenn wir hier draußen zum Beispiel was zu Reparieren haben, dann ziehen wir einfach los. Ist doch sowieso niemand da, dem man Bescheid sagen könnte.” Und was wäre, wenn ihm etwas passieren würde, beispielsweise mit dem Fuß umgeknickt oder ein Arbeitsunfall, wollen wir wissen. “Tja…dann sieht es wohl schlecht aus. Würde wohl erst nach 8 Stunden auffallen, dass ich nicht wiedergekommen bin”, erhalten wir nachdenklich als Antwort zurück.

Die Situation der Mitarbeiter vor Ort spiegelt in ganzer Form die gesamte Situation hinter den Kulissen des Flughafens wider: eine Schließung mit der heißen Nadel gestrickt und das notdürftige Managen einer daraus resultierenden ziellosen Ohnmachtssituation.

Als nächstes treffen wir Katrin Ohm (Name wurde von uns geändert, Anmerk. d. Red.) - sie arbeitet bei der Berlin Immobilien Management GmbH vor Ort im Flughafen BERLIN-TEMPELHOF. Vor kurzem erst waren die Einrichtungsarbeiten in den Räumen des ehemaligen GAT-Einganges abgeschlossen. Nun stehen dort zwar immer noch einige Umzugskartons aber immerhin sind inzwischen alle Telefone  angeschlossen, die Computer haben Internetzugang und somit ist die sogenannte “Außenstelle Flughafen Tempelhof” vollständig.

Das, was sich hinter dem Gebäude auf dem weiten Flugfeld bei den Arbeitern und dem Sicherheitspersonal abspielt, findet in den Büroräumen der BIM in abgewandelter Form seine Fortsetzung. “Eigentlich habe ich gar keinen Bezug zum Flughafen. In der Hauptstelle habe ich vorher was ganz anderes gemacht. Wir wurden praktisch hierher zwangsversetzt”, erzählt uns Maria Ohm. Präsenz zeigen, Kontrolle und Hausrecht ausüben - das sei der einzige Zweck, bekommen wir noch zu hören. Wie denn die Stimmung unter den Kollegen der BIM sei, wollen wir wissen. “Nicht besonders”, kommt es nachdenklich zurück. “Keiner arbeitet wirklich gerne im Flughafen. Da gibt es kein Leben, das ist wie ausgestorben”, ergänzt sie. Und dann erfahren wir weitere Details. Seit Klaus Wowereit als Regierungschef am 23. Dezember 2008 einen Tag vor Weihnachten zum Termin im BIM-Außenbüro erschien, ist nichts mehr so wie es einmal war. Geschrien soll er haben und den Druck auf jeden einzelnen vor Ort drastisch erhöht haben. Noch mehr Sparen, Ausgaben zurückfahren und endlich die so oft öffentlich zitierten Veranstaltungen nach Tempelhof holen bzw. vertraglich vereinbaren. “Aber das fast aussichtslos. Leider steht bei uns keine Firma Schlange und möchte hier Partys oder größere Events veranstalten. Das wurde immer nur so gesagt. Einige kommen zwar zur Besichtigung und winken dann aber dankend ab”, ergänzt Ohm.

Nach knapp zwei Stunden verlassen wir den Flughafen BERLIN-TEMPELHOF, wir haben genug erfahren. Und weiterhin werden wir das Gefühl nicht los, dass diese unsäglich quälende Geschichte im Umgang mit dem Zentralflughafen schon bald eine unverhoffte Wendung hin zum Positiven nehmen wird.

Autor: admin
Datum: Sonntag, 18. Januar 2009 0:25
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

36 Kommentare

  1. 1

    Als langjähriger Mitarbeiter auf THF möchte ich hier mal einiges klar stellen. Ich halte die Äusserungen des “angeblichern Mitarbeiters des FMT” für äusserst fragwürdig, sachlich unwahr und teilweise sogar aus der Luft gegriffen.
    Kann es sein, dass die Presse hier versucht über die Mitarbeiter Unruhe und Angst zu schüren und die tatsächliche Situation garnicht so richtig einschätzen kann und deshalb diesen Unsinn erfindet?
    Sicherlich läuft es derzeit noch nicht so rund, wie wir uns alle dies wünschen würden, aber der hier zitierte “Pseudonym Kaiser” hat wohl noch nie etwas von Handys gehört, mit denen man im Notfall Hilfe rufen kann, wenn er schon Stundenlang seine Runden laufen muß.
    Arbeitsschutz und Sicherheit hat hier schon immer eine herausragende Rolle gespielt. Wenn jemand hier an einem wenig frequentiertem Ort Arbeit verrichten sollte, war und ist seine Sicherheit immer gewärleistet.
    Herr “Kaiser” hat meiner Ansicht nach schon viel zu lange auf THF gearbeitet und den vernünftigen Bezug zur Realität auf dem deutschen Arbeitsmarkt völlig verloren. (wenn überhaupt jemals besessen)
    Ich möchte noch betonen, dass ich die Schließung und den Weg dort hin (Wowereit)für einen großen Fehler halte, aber es ist nun mal so gekommen und wir müssen das Beste daraus machen und uns den neuen Herausforderungen stellen. Mit schwarzmalerei kommen wir nicht weiter. Also liebe Mitarbeiter des FMT, Kopf hoch und positives Denken.
    Termi-nator@gmx.de

  2. 2

    Ähem, ja wie jetzt, habt’s ihr bei Kathrin Maria Ohm einmal vergessen auch den Vornamen zu ändern?

  3. 3

    online professional in usa

    a541 best online online pill

  4. 4

    online online canada

    5978 online fabriqu en franc

  5. 5

    le online 50

    e9c8 there female version online

  6. 6

    best online online reviews

    6c7d online kaufen bei apotheke

  7. 7

    at is be safely

    8d74 only now cheapest is price

  8. 8

    viagra iv

  9. 9

    viagra for men benefits

  10. 10

    viagra herbal for men

  11. 11

    acheter viagra en suisse

  12. 12

    where to get viagra on bali

  13. 13

    viagra varighed

  14. 14

    is age use

  15. 15

    lowest dose is

    9f8c recommended site is be uk

  16. 16

    is le plus puissan

    9f8c there different types is

  17. 17

    look there rx online is

    11bf preco do ato do is

  18. 18

    is online kaufende

  19. 19

    costs of viagra at rite aid

  20. 20

    usa is sales

    a672 is kaufen tipps

  21. 21

    precio is 5 mg

    5c8f click now is where to be

  22. 22

    cost of viagra 2013

  23. 23

    achat is au luxembourg

    e863 comprar is online foro

  24. 24

    new is commercial 2013

    54a1 brand is our price 794

  25. 25

    cheapest 40mg is 90 count

    0584 be is where toronto

  26. 26

    lilly is compra

    0a27 be is new york online

  27. 27

    watermelon and lemon is

    26f3 il is nella coppia

  28. 28

    is billig lastschrift

    26f3 is sublingual best price

  29. 29

    female is vente

    4a6d is miglior prezzo

  30. 30

    forum viagra pour femme

  31. 31

    is billig keine vorschrift

  32. 32

    is super active 20 mg

    d7fa visit web site real is

  33. 33

    embalaje de muestra de is

    6824 is 5 mg uso

  34. 34

    is dosage recreational

    6328 german is

  35. 35

    ispreis in uns kanada

    b2d9 is o is il migliore

  36. 36

    is ato droga raia

    19e9 wo gnstig is 5mg kaufen

Kommentar abgeben

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-spam image