Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15
DIE WAHRHEIT ÜBER BERLIN-TEMPELHOF » Blog Archiv » Polizei macht Flughafen Tempelhof zur Sperrzone

Polizei macht Flughafen Tempelhof zur Sperrzone

Berliner Morgenpost, 20.06.2009

Absperrungen mit Nato-Draht, zusätzliche Einsatzkräfte, schweres technisches Gerät, Hundestaffeln: Berlins Polizei bereitet sich auf die für heute geplante Besetzung des Flughafens Tempelhof vor. Nach Informationen von Morgenpost Online stehen bis zu 1800 Beamte bereit - ein Großeinsatz.

Die Berliner Polizei will mit einem massiven Aufgebot die geplante Besetzung des Flughafengeländes in Tempelhof verhindern. Die Initiative „Squat Tempelhof“ will mit 10.000 Teilnehmern die Stacheldrahtzäune überwinden und das riesige leere Gelände besetzen, um die schnelle Öffnung für die Bevölkerung durchzusetzen. Einsatzkräfte aus Bayern und von der Bundespolizei werden die Berliner Polizisten unterstützen, kündigte Polizeisprecher Thomas Goldack nach der Einsatzbesprechung an.

Wie viele Beamte insgesamt rund um den Flughafen patrouillieren sollen, wollte die Polizei nicht sagen. Polizeiführer sprechen gegenüber Morgenpost Online allerdings von 18 Hundertschaften, also insgesamt mehr als 1800 Beamte. Ermittler wollen gewalttätige Ausschreitungen nicht ausschließen. „Der Zaun ist Tabu, wer versucht, ihn zu überwinden, wird daran gehindert und je nach Lage festgenommen“, heißt es. Die Polizei hat keinen weiten Weg: Das Polizeipräsidium sitzt in Räumen des Flughafengebäudes, das Landeskriminalamt direkt gegenüber.

Goldack kündigte an, es werde „schweres technisches Gerät“ wie Räumfahrzeuge eingesetzt. Außerdem stünden Schneidbrenner und Bolzenschneider bereit, falls sich Besetzer anketten wollten. Auch Hundestaffeln sollen dafür sorgen, dass niemand ungesehen auf das Gelände kommt. “Wir sind auf alles vorbereitet“, sagte Goldack. „Unsere Strategie ist darauf angelegt, dass wir schnell und flexibel sind.“ Besonders außen am Zaun werde die Polizei präsent sein. Zudem werden sogenannte Anti-Konflikt-Teams eingesetzt.

Am Freitag wurde der Neuköllner Teil des Zauns mit scharfkantigem Nato-Draht verstärkt. Auf dem Gelände des Flughafens waren Polizisten mit Hunden im Einsatz, außerhalb observierten Beamte in Uniform und Zivil die Umgebung. In den Abendstunden baute das Technische Hilfswerk starke Scheinwerfer auf, die das Areal auf der Neuköllner Seite ausleuchteten. Anwohner brachten ihre Autos in Sicherheit.

Goldack betonte, dass es keinen rechtsfreien Raum gebe. „Das ist keine Camping-Brache oder ein Naherholungsgebiet.“ Die Berliner Immobilienmanagement Gesellschaft (BIM) als Verwalter des Geländes habe eine eindeutige Position und werde Besetzer wegen Hausfriedensbruchs anzeigen. „Wir werden auch Sitzblockaden auflösen.“

Dana Rieselow von der Protest-Initiative sagte: „Wir appellieren an Senat und Polizei das Gelände zu öffnen, weil wir keine Konfrontation wollen. Ziel der Aktion ist das Gelände, nicht die Polizei.“ Mitveranstalter Duc Hanh hält es für legitim, wenn Demonstranten am Sonnabend Bolzenschneider benutzen, um den Zaun zu öffnen. In der Diktion der Aktivisten heißt das “ziviler Ungehorsam”. Senat und Polizei dagegen nennen es Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch.

19 METER TEMPELHOF-ZAUN HERAUSGESCHNITTEN

Befürchtet wird, dass die linke Szene im Falle eines Misserfolgs am Flughafen spontan zum Polizeipräsidium oder zum Gebäude des Landeskriminalamtes am Platz der Luftbrücke ziehen könnte. Erst kürzlich zog die Polizei nach der Festnahme einer mutmaßlichen Brandstifterin eine Hundertschaft vor dem Präsidium zusammen, weil mit „Vergeltungsmaßnahmen“ gerechnet wurde. „Die linke Szene mobilisiert in diesen Tage stark für die Aktion am Flughafen Tempelhof. Sollte der schwarze Block an dem Erstürmungsversuch teilnehmen und die Polizei einschreiten, sind unschöne Bilder kaum vermeidbar“, so ein Ermittler.

Inzwischen gab es mindestens vier Angriffe auf den Zaun um Tempelhof. Unbekannte haben zum Teil große Stücke aus dem acht Kilometer langen Zaun herausgeschnitten, in einem Fall ein Stück von mehr als 19 Metern Länge. „Wir können nicht rund um die Uhr an jeder Stelle sein“, so ein Bereitschaftspolizist. Man fahre bereits umfassend Streife. „Wir haben oftmals nur für wenige Stunden frei und werden dann wieder in die Dienst gerufen, weil die linke Szene aktiv wie lange nicht mehr ist.“

In puncto „Action Weeks“ geht der Verfassungsschutz nicht von einer homogenen Gruppe aus. „Nach unseren Erkenntnissen sind es eher Kleingruppen, die sich spontan zusammenschließen und agieren. Über die Personen, die immer wieder Brandstiftungen begehen, haben wir keine gesicherten Informationen“, so Sprecherin Isabelle Kalbitzer: „Für die geplante Aktion am Flughafen Tempelhof erhoffen sich die Organisatoren eine große öffentliche Wahrnehmung. In dieses Bild passt keine Gewalt.“ Dennoch könnten aber Übergriffe von Kleingruppen nicht ausgeschlossen werden.

http://www.morgenpost.de/berlin/article1116079/Polizei_macht_Flughafen_Tempelhof_zur_Sperrzone.html

Autor: admin
Datum: Samstag, 20. Juni 2009 8:12
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: PRESSE-SCHAU

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

6 Kommentare

  1. 1

    Your answer was just what I needed. It’s made my day!

  2. 2

    That insight would have saved us a lot of effort early on.

  3. 3

    That’s really thinking at an impressive level

  4. 4

    Good to see real expertise on display. Your contribution is most welcome.

  5. 5

    At last! Someone with real expertise gives us the answer. Thanks!

  6. 6

    Your answer shows real intelligence.

Kommentar abgeben

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-spam image