Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15
DIE WAHRHEIT ÜBER BERLIN-TEMPELHOF » Blog Archiv » 18 Stunden vorher ausgeladen

18 Stunden vorher ausgeladen

Es sollte die große geschäftliche Abschiedsgala werden - 800 geladene Gäste aus Gesellschaft, Luftfahrt, der historischen Vergangenheit und natürlich immer erwünscht: jede Menge Presse.

Es trug sich zu, dass weit im Vorfeld des 30. Oktober 2008 von der Pressestelle der Berliner Flughafengesellschaft massenweise Einladungen an die Redaktionen gingen: EINLADUNG ZUR ABSCHIEDSVERANSTALTUNG FLUGHAFEN TEMPELHOF stand im Betreff jener eMail, die auch unsere Redaktion erhielt. Enthalten war im Anhang ein PDF-Dokument, in dem der Name des zu erwartenden Journalisten eingetragen werden sollte.

Desweiteren stand auf dem Formular dieser Satz: “Aufgrund des hohen Medieninteresses werden die Akkreditierungsanträge in der Reihenfolge des Einganges berücksichtigt”.

Wir haben es auf einen Test ankommen lassen!

Würde die Berliner Flughafengesellschaft Journalisten zu einer Abschiedsveranstaltung einladen, die ganz klar Position beziehen und sich FÜR den Erhalt eines Airports aussprechen?

Auf den zahlreichen Presseführungen vor dem 30. Oktober 2008 wiederholte es Ralf Kunkel, Pressesprecher der BFG, mehrmals: haben Sie die Akkreditierung erhalten und schon zurückgefaxt?

Nun, wir können mit Fug und Recht behaupten, dass wir die Schnellsten bei diesem Experiment waren. Die eMail traf am 21.10.2008 um 15.32 Uhr bei uns im Haupt-eMaileingang ein. Und wir waren schnell. Verdammt schnell. Weil wir wussten, dass es nun auf jede Sekunde ankommt und sich bereits lange Schlangen vor dem Faxgerät der BFG gebildet haben könnten, sind vom Eintreffen der eMail bis zum Ausdrucken auf dem Redaktionsdrucker, Ausfüllen und Unterschreiben und dann weiter zum Faxgerät lediglich 3:22 Minuten vergangen. Wir haben die Zeit gestoppt, weil es hier schließlich um die Abschiedsgala ging und wir doch unbedingt zu den Ersten gehören wollten.

Geschafft. Das Fax ging raus, kein Übertragungsfehler.

Und nun hieß es Warten. Und Warten. Was würde passieren?  Würde die Berliner Flughafengesellschaft vielleicht nochmal anrufen und sich erkundigen, für welche Zeitung wir schreiben würden? “Natürlich für alle!” - das hatten wir als großen Zettel unserer Auszubildenden direkt vor den Telefonapparat geheftet. Man weiß ja nie, ob junge Menschen im Notfall die richtigen Worte finden würden.

Die Zeit verging. Erst Stunden, dann Tage - aber es kam kein Anruf. eMail übrigens auch nicht. Und so langsam haben wir uns innerlich gefragt, ob das nun wirklich bedeutet, dass wir zu dem auserwählten Kreis der Pressevertreter gehören würden, die für die große “Goodbye Gala” zugelassen waren. Gleich die Ersten, die zurückgefaxt haben, gleich die ersten, die hineingelassen werden. “Kein schlechter Gedanke”, dachten wir.

Und plötzlich war es Mittwoch, der 29. Oktober 2008. Ein Tag vor dem großen Showdown. Fast hätten wir unseren großen Test vergessen…das Wetter war schon am Vortag schlecht und jeder mutmaßte, dass die Party wohl ins Wasser fallen würde. Das hatten wir zu diesem Zeitpunkt aber eher als Aspekt für die gesamte Schließung gesehen und konnten ja noch nicht ahnen, dass es uns plötzlich selbst treffen würde.

Der Mittwoch kam in Fahrt und er ging auch wieder. “Ciao bis morgen, wir sehen uns auf der Party” - ein oft gehörter Satz von Kollegen aus dem Hörfunk und dem Fernsehen, die man sicherheitshalber auch noch mal angerufen hat. Hätte ja sein können, dass man als einziger eben kein Bestätigungsfax erhalten hätte oder so. War aber nicht: nochmal 3 bis 4 Nummern angerufen - “Nee, keen Fax jekomm’”…Journalisten aus Berlin können sich ja auch mal gehen lassen, was die Aussprache angeht. War hier aber nicht so wichtig: Kern der Botschaft war, dass wir offensichtlich noch im Rennen sind. Großartig. Party mit Wowereit - ich meine, wer verzichtet darauf schon gerne.

Nun war es an diesem Mittwoch so, dass auf einmal besonders viel Arbeit auf dem Tisch lag - und was weg muss, muss weg. Also bleibt man eben länger. Und heute muss man sagen, dass ich unendlich dankbar bin, diesen riesigen Stapel aus Ordnern, Pressemitteilungen und anderem Kram gehabt zu haben. Denn zu vorgerückter Stunde - und es war ganz genau Mittwoch, der 29. Oktober 2008 um 22.33 Uhr machte es plötzlich “PLING”. Jeder kennt dieses Geräusch, wenn eine eMail eingeht. Und da war sie. Die eMail von der Pressestelle der Berliner Flughafengesellschaft. Ungläubig schielte ich zwischen meinen Bergen von Arbeit auf den Monitor. Die Betreffzeile lautete:

“Abschiedsveranstaltung Flughafen Tempelhof: Absage Ihrer Akkreditierung”

“Na funktioniert doch”, dachte ich noch bei mir. Geschockt war ich nur deshalb, weil keine 18 Stunden später das große Happening stattfinden sollte und eines war mir beim besten Willen nicht klar:

Die Reihenfolge der Akkreditierung war angeblich so wichtig und unsere Verzögerung betrug 3:22 Minuten. Waren wir etwa zu langsam? Ist unser Faxgerät nicht mehr auf dem neusten Stand? Fragen über Fragen, die es gleich direkt am nächsten Morgen zu besprechen galt.

30. Oktober 2008 - Krisensitzung

Wie konnte das sein…?! Nur 3:22 Minuten - und scheinbar war jeder schneller als wir. Die Reihenfolge sollte entscheiden - und von allen am Abend anwesenden knapp 150 Journalisten haben nur wir eben, lahm wie wir manchmal so sind, 3:22 Minuten gebraucht. Die anderen waren schon alle nach 2 Minuten oder 3:21 Minuten akkreditiert und wir waren zu langsam…

So etwas lassen wir nicht auf uns sitzen. Wenn schon verlieren, dann mit Stil - und natürlich mit Begründung. Alter Charakterzug von mir. Also haben wir uns im Wechsel ans Telefon gehängt und die Nummer der Pressestelle der BFG angerufen. Alle 15 Minuten. Sicherheitshalber habe ich sofort noch eine eMail als Antwort geschrieben mit der dringenden Bitte um Rückruf.

Es kam, wie es kommen musste: nämlich nicht. Keine Antwort auf meine eMail, keiner ging ans Telefon. Tot. Ausgestorben. Die Entscheidung vielleicht einfach “aussitzen” und Angst vor Disskussionen? Dieser Verdacht drängt sich einem doch auf.

Nach wie vor steht im Raum, was zu dieser plötzlichen Absage geführt haben könnte:

> Sehr geehrte Damen und Herren,
>
> leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir Sie - aufgrund des großen
> Medieninteresses - für die Abschiedsveranstaltung zur Schließung des
> Flughafens Tempelhof am Donnerstag, 30.10., nicht akkreditieren können.
>
> Wir bitten um Ihr Verständnis!
>
> Mit freundlichen Grüßen
>
>
> Pressestelle

“…aufgrund des großen Medieninteresses…” - natürlich was denn auch sonst!? Oder war das Gebäude plötzlich über Nacht zu klein geworden? Kann ja sein - bei viel Regen passieren manchmal die wundersamsten Dinge…Oder wurde plötzlich doch nicht mehr die Reihenfolge der Akkreditierungen beachtet sondern ging es nun plötzlich doch um ganz andere “Werte” in der journalistischen Berichterstattung? Wir werden es wohl nie erfahren.

Und heute ist nun der 26. November 2008 - und eine Antwort auf unsere Frage und natürlich die eMail… haben wir leider bis heute nicht.

Autor: admin
Datum: Mittwoch, 26. November 2008 20:47
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

5 Kommentare

  1. 1

    That insight would have saved us a lot of effort early on.

  2. 2

    At last, someone who comes to the heart of it all

  3. 3

    Your website has to be the electronic Swiss army knife for this topic.

  4. 4

    Accustomed Message Far this product

  5. 5

    Non-specific Message Fro this by-product

Kommentar abgeben

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-spam image