Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15
DIE WAHRHEIT ÜBER BERLIN-TEMPELHOF » Blog Archiv » Nach fast 100 Jahren: Tempelhofs Flugfeld wird mit Fest zum Park

Nach fast 100 Jahren: Tempelhofs Flugfeld wird mit Fest zum Park

Berliner Morgenpost, 08.04.2010

Am 8. Mai ist das das ehemalige Flugfeld in Templehof am 8. Mai wieder für die Bürger zu betreten. Zum Eröffnungsfest erwartet der Senat 200.000 Gäste. Die Kosten trägt das Land - ebenso wie die künftigen laufenden Kosten für den Park, die deutlich höher liegen, als dereinst befürchtet.

Gut anderthalb Jahre nach der Schießung des Flughafens Tempelhof wird das Tempelhofer Feld ab 8. Mai mit einem zweitägigen Fest dauerhaft für die Öffentlichkeit freigegeben. Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) stellte am Donnerstag das Programm vor. Unter dem Motto „Bewegungsfreiheit“ werden am 8. und 9. Mai etwa 100 Vereine, Verbände und Künstler die Berliner animieren, sich die riesige Freifläche skatend, radeln, laufend, mit dem Velotaxi oder spazierend zu erobern. Der Eintritt ist frei.

Anzeige

#advertisementPrio2{ display:none; }

Den Auftakt bildet am 8. Mai um 10 Uhr ein Iga-Volkslauf, der auf die geplante Internationale Gartenbauausstellung im Jahr 2017 und damit auf die Zukunft des Tempelhofer Feldes als Landschaftspark verweist. Die offizielle Eröffnung mit Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit und der Stadtentwicklungssenatorin (beide SPD) ist zwischen 13 und 14 Uhr geplant.

Der Senat erwartet an den beiden Festtagen zwischen 10 und 18 Uhr 150.000 bis 200.000 Besucher. Eingerichtet wurden bereits drei neue dauerhafte Eingänge an der Neuköllner Oderstraße, am Kreuzberger Columbiadamm sowie am Tempelhofer Damm in Höhe des S- und U-Bahnhofes. Darüber hinaus gibt es zum Fest zwei Sonderzugänge am Tempelhofer Damm und über die Haupthalle des Flughafens.

Zugänglich sind 300 des insgesamt 380 Hektar großen Tempelhofer Feldes. So wird es dauerhaft neben einem knapp sechs Kilometer langen Parcours für Läufer drei Hundeauslaufgebiete auf insgesamt vier Hektar Fläche und zwei insgesamt 2,5 Hektar große Areale zum Grillen geben. Abgesperrt auf der Tempelhofer Freiheit sind das Flughafenvorfeld sowie einige Vogelschutzgebiete mit insgesamt 24 Hektar. „Seit 100 Jahren zum ersten Mal werden die Berliner wieder diese Freifläche betreten können und die neue Freiheit per Rad oder zu Fuß genießen können“, sagte Junge-Reyer. Mit der Eröffnung macht die Senatorin – wenn auch mit gut einjähriger Verspätung – ihr im Streit um die Schließung des Flughafens gegebenes Versprechen zur Öffnung wahr.

Die Bewirtschaftung des parkähnlichen Geländes wird allerdings erheblich teurer als bisher angenommen und beträgt nach Angaben des Geschäftsführers der Grün Berlin GmbH, Christoph Schmidt, 4,7 Millionen Euro im Jahr. Davon entfallen allein zwei Millionen Euro auf Straßenreinigungsgebühren, die die landeseigene Grün Berlin an die Berliner Stadtreinigung (BSR) zahlen muss. Das ist doppelt so viel, wie ursprünglich im schlimmsten Fall angenommen worden war. Nach der Schließung des Flughafens im Herbst 2008 hatte die BSR angekündigt, dass sie für die Straßenreinigung rund um das Flughafengelände 1,05 Millionen Euro verlangen werde, sobald Tempelhof nicht mehr als Flughafen und damit als Sondergelände gelte.

Der Chef der Berliner Immobilienmanagement GmbH, Sven Lemiss, damals zuständig für Gebäude und Freifläche, nannte diese Summe im Januar 2009 verhandelbar und zu hoch. Schließlich musste zu Zeiten des Flugbetriebs nur 178.000 Euro an die BSR gezahlt werden. Ebenfalls ging Lemiss davon aus, dass die Öffnung des Flugfeldes für die Öffentlichkeit monatlich mindestens eine fünfstellige Summe kosten werde. Auch das fand Lemiss damals zu viel und riet von einer schnellen Öffnung ab.

Mittlerweile ist die Summe nun angewachsen und liegt bei knapp 400.000 Euro monatlich. Für die Infrastruktur wie 50 Toiletten, 100 Papierkörbe, Leitsysteme, Eingänge, einen vier Meter hohen Aussichtsturm im Süden des Geländes und Infoboxen sowie den Abbau der Landebahnbefeuerung wurden nach Angaben von Grün Berlin-Chef Schmidt zusätzlich 800.000 Euro fällig. Das Fest kostet das Land Berlin nach Angaben der Senatorin 300.000 Euro. „Das ist mit etwa 1,50 Euro pro Besucher ein gut vertretbarer Preis“, sagte Junge-Reyer.

Das Gelände wird nach den beiden Festtagen dauerhaft von Sonnenaufgang bis -untergang bei kostenfreiem Eintritt geöffnet sein. Neun Sicherheitskräfte sind nach Angaben von Christoph Schmidt für die Sicherheit und Ordnung auf den 300 Hektar Fläche zuständig. Wer für die Sauberkeit auf der Riesenfläche sorgt, ist noch nicht klar. Grün-Berlin-Chef Schmidt kündigte hierzu eine gesonderte Ausschreibung an. Die Grün Berlin GmbH ist seit 1. April für die Freifläche zuständig.

Das Aktionsbündnis B-4-Tempelhof hat indessen Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht (OVG) eingelegt. Das teilte der Anwalt der Bürgerinitiative, Dietrich Karl Rudorff vom Büro LBC Zahn Rechtsanwälte, mit. Die Beschwerde richtet sich gegen die Ablehnung eines Eilantrags durch das Verwaltungsgericht vom 31. März. Gefordert worden war ein Stopp des Abbaus der flugtechnischen Anlagen durch den Senat, solange das vom Aktionsbündnis initiierte Volksbegehren zum denkmalgerechten Erhalt des Flughafens und für dessen Ausweisung als Weltkulturerbe nicht abgeschlossen ist. Rudorff geht davon aus, dass das OVG den Senat auffordern wird, die Arbeiten bis zur Gerichtsentscheidung ruhen zu lassen.

http://www.morgenpost.de/berlin/article1288014/Tempelhofs-Flugfeld-wird-mit-Fest-zum-Park.html

Autor: admin
Datum: Donnerstag, 8. April 2010 21:27
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: PRESSE-SCHAU

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-spam image