Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /var/www/web1/htdocs/THF-BLOG/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15
DIE WAHRHEIT ÜBER BERLIN-TEMPELHOF » Blog Archiv » Der Flughafen als Kulisse für Senat-Propaganda

Der Flughafen als Kulisse für Senat-Propaganda

Der 4. Dezember ist heute nicht einmal 2 Wochen her und wieder einmal hat sich der Berliner Senat an Geschwindigkeit überschlagen - und zwar diesmal anlässlich einer ganz wichtigen Angelegenheit: Feuerwerk über dem Flughafen BERLIN-TEMPELHOF.

Am 4. Dezember 2008 hat die Berliner Immobilien Management GmbH offiziell verkündet, dass sie einen mehrjährigen Nutzungsvertrag für kulturelle Veranstaltungen auf dem Gelände des Flughafens BERLN-TEMPELHOF mit einer Veranstaltungsagentur geschlossen hat. Erster Akt: die Pyro-Musikale, die angeblich weltweit größte Feuerwerksshow.

Geplanter Termin für diese Veranstaltung: ein Wochenende im Juli 2009 (!!).

Schon öfter hat der Senat mit Veranstaltungsagenturen kooperiert und das ist auch nichts Außergewöhnliches. Was jedoch bemerkenswert ist: Es sind keine 10 Tage seit dieser Vereinbarung vergangen, da hängen bereits in der Stadt vielfach große Citylights-Plakate, die vollmundig zu der Pyro-Veranstaltung einladen - wohlbemerkt im Juli 2009, also erst in rund 8 Monaten.

Erinnern wir uns: schon einmal konnte es dem Senat nicht schnell genug gehen - mit der Schließung des Flughafens selbst.

Schaut man sich die Plakate ein wenig genauer an, so fallen viele merkwürdige Details auf:

Pyro - Musikale

Pyro - Musikale

1. Der Veranstaltungsort: “Flughafen Tempelhof-Berlin” steht dort…sehr seltsam, denn jeder Berliner weiß, dass dieser Flughafen “BERLIN-TEMPELHOF” heißt. Das Foto des korrekten Schriftzuges ist auf dieser Webseite im Kopf zu sehen.

2. Warum hängen 8 Monate vor dem Termin bereits Plakate, können bereits jetzt sämtliche Tickets gebucht werden, alle Hotlines sind geschaltet? Vergleichen wir dies mit einer weiteren Senatsveranstaltung (Messe Berlin): der ILA. Da finden sich die ersten Publikumsanzeigen frühestens ein halbes Jahr vorher, eher ein Vierteljahr vorher.

3. Warum wurden bereits namhafte Medienpartner in Berlin für diese Feuerwerksshow eingebunden und an den Umsätzen beteiligt?

Nachweislich hat der Berliner Senat und allen voran der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (54) ein Problem: das Thema Tempelhof klebt förmlich an ihm wie Kaugummi im Haar. Da liegt es nahe, dass man schnell mit Lösungen und neuen Perspektiven überzeugen möchte.

Doch diese Feuerwerks-Kampagne trägt allzu deutlich die Schriftzüge eines Verzweifelten, der lieber heute als morgen das Thema aus den Köpfen der Journalisten und Berliner gestrichen hätte. Die Art und Weise, wie dieses Ziel erreicht werden soll, erinnert jedoch stark an Regime vergangener Zeiten, als man unbemerkt versuchte, Meinungen zu steuern und zu beeinflussen.

Folgende Fragen drängen sich auf:
1. Symbolisieren diese Plakate wirklich glaubwürdig, dass der Flughafen in eine vollfinanzierte, gewinnbringende Zukunft schaut?
2. Sind diese Plakate wirklich Veranstaltungshinweise oder vielleicht eher Meinungsmacher, die dem Betrachter eine wohlbedachte Neuordnung und Nachnutzung des Flughafens suggeriert?
Erscheinen die Plakate rein zufällig zu einer Zeit, in der der nächste Verhandlungstermin vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg zur Entwidmungsverzögerung durch eine Klage kurz bevorsteht?
3. Sind zur Refinanzierung einer kulturellen Feuerwerksveranstaltung wirklich 8 Monate notwendig, um die Tickets zu verkaufen oder sind die Finanznöte doch so groß, dass man besser heute als morgen mit dem Ticketverkauf beginnt?
4. Hat sich bei dem Titel des Veranstaltungsortes (s. o.) jemand verschrieben oder soll hier wirklich der geschichtsträchte Name “Flughafen BERLIN-TEMPELHOF” aus dem Köpfen der Berliner Bevölkerung verdrängt werden?
5. Schon nach 10 Tagen wurden namhafte Medienpartner für die Kampagne gefunden, per Logo auf den Plakaten eingebunden und an den zu erwartenden Umsätzen beteiligt. Sind das etwa DIEJENIGEN Medien, die NICHT weiter über das Thema Tempelhof berichten werden? Die Führungsetage von zwei der Medienpartner sind übrigens mit Klaus Wowereit nachweislich privat eng befreundet und der Medienwirtschaft in Berlin geht es bekanntermaßen umsatzmäßig gerade alles andere als gut.

Es mag sicher Zufälle geben, doch wer hier eine Bedeutungslosigkeit unterstellt, der irrt.

Es gibt nur einen Grund, warum für alle Berliner und die Oppositionspolitik (CDU und FDP) das Thema “Tempelhof…durch” ist - weil keiner mehr einen Grund sieht, darüber zu reden. “Ist doch eh alles entschieden” - das ist der Satz, der einem auf den Straßen zwischen Frohnau, Tegel und Müggelsee unisono entgegenkommt.

Um ein solches Kommunikationsziel bei einer Zielgruppe erfolgreich zu verankern, müssten privatwirtschaftliche Unternehmen Unmengen an Marketingbudget aufwenden - dem Senat genügt hier ein einfacher aber sehr wirkungsvoller Trick.

————————————————-

Glauben die Berliner wirklich alles, was man ihnen vorsetzt? Ist der Sinn für Hinterfragen und Beurteilen der Bevölkerung in den letzten Jahren verlorengegangen?

Heute erschien vom Veranstalter der Feuerwerksveranstaltung diese Veröffentlichung im Internet:

16.12.2008

50% der Sitzplatz-Blocks für Freitag ausverkauft!

Der Wahnsinn geht weiter! Die Frühbucher haben inzwischen die Hälfte aller Sitzplatzblocks für den Freitag leer gekauft! Nichts geht mehr in Block A, B, C, D und H. Wer noch vernünftige Plätze haben will oder mit mehreren nebeneinander sitzen möchte, sollte sofort buchen!

Nach nur 10 Tagen sind schon 50% des ersten Tages ausverkauft? Und wer noch vernüftige Plätze haben möchte, sollte sofort buchen? Seien wir mal ehrlich und vergleichen die Wortwahl mit der Werbung für andere öffentliche Kulturveranstaltungen wie zum Beispiel dem alljährlichen Classic Open Air auf dem Gendarmenmarkt…der Unterschied ist eklatant auf den ersten Blick erkennbar!

Oder ein anderes Beispiel gefällig? Wurde sogar veröffentlicht, bevor die Berlin Immobilien Management GmbH (BIM) die Zusammenarbeit bekannt gab (4.12.2008):

02.12.2008

Sitzplätze - Block C ist fast ausverkauft

Wahnsinn! Nach nur zwei Tagen Verkauf und über ein halbes Jahr vor Beginn der PYROMUSIKALE sind die besten Sitzplätze für den Veranstaltungs-Samstag schon fast ausverkauft. Sichern Sie sich jetzt Top-Sitzplätze - bevor andere Ihnen zuvor kommen!

In einem hat diese wortgewaltige Veranstaltungsagentur wirklich Recht: WAHNSINN! Und deshalb werden wir den Fortgang in der Marketingkommunikation zu dieser Veranstaltung weiter kritisch beobachten.

Autor: admin
Datum: Dienstag, 16. Dezember 2008 20:51
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

12 Kommentare

  1. 1

    uuupsalla, hörte ich richtig, daß der große und überzeugte schließer des flughafens tempelhof gegen den willen der bevölkerung im vorstand des flughafens schönefeld ist? ähnlich wie der berühmte kanzler, der die energieabhängigkeit unseres landes von russischem gas und öl lenkte, und nun bei gasprom einen nicht wirklich schlechten job hat?

  2. 2

    @stefan:
    da hast du völlig recht - nur mit einem schwerwiegenden unterschied: herr schröder schied aus der politik aus. doch herr wowereit vermengt eigene interessen und politische entscheidungen derart und das auch noch zu amtszeiten, dass es dem fass den boden ausschlägt.
    der vergleich mit herrn berlusconi in italien ist gar nicht verwerflich. dem volk wasser zu predigen und selbst wein zu trinken kam bisher in allen kulturen vor…cäsar, nero im alten rom…und zuletzt auch honni in der täterätä. was haben alle gemeinsam? richtig: sie gingen sang und klanglos unter. selbst wenn ich das herrn wowereit so schnell wie möglich wünsche - es sollte passieren, bevor der herr mit seiner selbstherrlichkeit, machtgier und homosexuellen egozentrik weiter durchdreht und tempelhof komplett verloren ist.

  3. 3

    online online kamagra online

    19d8 muestra barata 25 mg online

  4. 4

    online beta blockers

    86c3 herbal online uk

  5. 5

    online magenbeschwerden

    f4ff online ohne rezept

  6. 6

    online en linea

    be77 online dove si acquist

  7. 7

    onlinegenerika50mg kaufen

    be77 online online in us

  8. 8

    bob dole online

    fa08 pfizer online onlin

  9. 9

    get prescription online online

    a93a online pas cher pari

  10. 10

    online cheap paypal more

    6c7d online sin dolor de cabez

  11. 11

    bc26 cialis and prices

    cialis von lilly 5mg preis

  12. 12

    online daily online use

    dd1c american online super active

Kommentar abgeben

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-spam image